Hörbühne

Seit Anfang des Jahres hat die Andere Welt Bühne eine eigene Radioshow: die Andere Welt Hörbühne! Jeden dritten Donnerstag im Monat, 18.00 Uhr auf PI RADIO berlin 88,4 mhz / potsdam 90,7 mhz. Hier gibt es alle Sendungen zum nachhören.

radio woltersdorf / drawing radio #2 sendet am 24. januar, 18 uhr, ein doku-feature über das 2018 gegründete theater „die andere welt bühne“ in strausberg.

24. januar / 18 uhr / berlin 88,4 mhz / potsdam 90,7 mhz

50596797_2284839124860022_4663182096485842944_n

Den Potcast zum nachhören gibt es hier.

***

Die Andere Welt – Hörbühne #1
21. Februar / 18 Uhr / PI RADIO 88.4 MHz

In dieser Sendung denken wir über Wiederholungen nach, im Theater, im Radio und in der Literatur. Es sprechen: Ines Burdow, Melanie Seeland, Matthias Merkle, Dietrich Baumgarten

Musik und Sounds von Die Art, Blixa Bargeld, Edvard Grieg, David Lynch und Ziguri. Texte von Matthias Merkle, Shakespeare und Frau Pike.

Mit Zitaten aus zwei Produktionen von DIE ANDERE WELT BÜHNE: „Das Ziel ist im Weg“ und „Heimatmaschine“.

Eine Produktion von DAWB + Radio Woltersdorf, studioF3

52263529_304168443577018_2467484893672636416_n

Den Potcast zum nachhören gibt es hier.

***

DIE ANDERE WELT HÖRBÜHNE #2
21. März / 18 Uhr / Piradio 88,4 Berlin + 90,7 Potsdam
Mel und Ines von die Andere Welt Bühne denken diesmal über alles mögliche nach, und das tun sie bei Musik von:
Chris Imler
Chris Keller
Chris Keller + Christian Conrad

54517298_314421115885084_4748980059702820864_n

Den Potcast zum nachhören gibt es hier.

***

DIE ANDERE WELT HÖRBÜHNE #3
21. März / 18 Uhr / Piradio 88,4 Berlin + 90,7 Potsdam

Ein akustischer Ausblick auf die Premiere des Stückes
„HORROR VACUI?“ am 4. Mai in „Die andere Welt Bühne“ in Strausberg

Heute denken Mel und Ines über die Entstehung ihres neuen Stückes nach. Wir hören im Übergang vom Tag zur Nacht einen balzenden Käuzchenchor, ein Interview mit Interviewer, dem Lieblingsredakteur der Märkischen Oderzeitung und uns, wir hören einen Auszug aus einem Interview mit Cornelia Schröder über ihren Vater Max Schroeder, Cheflektor des Aufbau Verlages in den unmittelbaren Nachkriegsjahren. Außerdem dabei: Jiri Korn, Vaclav Neckar, Feeling B und ein Gundermann-Cover von Jochen Opitz. HA

 

57032226_325742414752954_8785672679928627200_n

Den Potcast zum nachhören gibt es hier.